• Bei der Goldenen Alpenkrone mit Stefan Mross
 
Der aktuelle Titel: "Ja Du siehst gut aus ..."
Aktuelle Veröffentlichung:
Ja Du siehst gut aus...
Umgesetzt und musikalisch aufbereitet von OIS-RECORDS entstand ein „Luis Berger Ohrwurm“, der auf jede Hütte, jede Party und jede Veranstaltung passt.
"Ja Du siehst gut aus ….", das ist wieder ein Titel, der unverkennbar die Luis-Berger-Handschrift trägt. Eine Melodie, die sofort im Kopf bleibt und ein Text mit viel Witz und Charme, den auch das Leben hätte schreiben können. Na ja, vielleicht war’s ja auch a bissl so ;-) . Denn in der Rolle des „schönen Sigismund“ im Musical „Servus Peter“, die Luis in unregelmäßigen Abständen spielt , kreierte er irgendwann einmal auf der Bühne spontan den Gag: „... und wenn du einmal schön bist, kriegst du das nie mehr weg“.  Zwei Stunden später war in der Garderobe die Idee für den Song geboren und am nächsten Tag auf der Fahrt von Usedom (dort entstanden die Handyvideos von de Fraa Berscher) nach Frankfurt war der Text fertig und die Melodie im Kopf."
Die Rolle des schönen Sigismund ist ihm sozusagen auf den Leib geschrieben
Ja du siehst gut aus …., das ist wieder ein Titel, der unverkennbar die Luis-Berger-Handschrift trägt.
Eine Melodie, die sofort im Kopf bleibt und ein Text mit viel Witz und Charme, den auch das Leben hätte schreiben können. Na ja, vielleicht war’s ja auch a bissl so ;-) . Denn in der Rolle des „schönen Sigismund“ im Musical „Servus Peter“, die Luis in unregelmäßigen Abständen spielt , kreierte er irgendwann einmal auf der Bühne spontan den Gag: „... und wenn du einmal schön bist, kriegst du das nie mehr weg“.  Zwei Stunden später war in der Garderobe die Idee für den Song geboren und am nächsten Tag auf der Fahrt von Usedom (dort entstanden die Handyvideos von de Fraa Berscher) nach Frankfurt war der Text fertig und die Melodie im Kopf.
Umgesetzt und musikalisch aufbereitet von OIS-RECORDS entstand ein „Luis Berger Ohrwurm“, der auf jede Hütte, jede Party und jede Veranstaltung passt.
Die Rolle des schönen Sigismund ist ihm sozusagen auf den Leib geschrieben
Luis Berger im Musikal "Servus Peter" Luis Berger im Musikal "Servus Peter" Luis Berger im Musikal "Servus Peter" Luis Berger im Musikal "Servus Peter" Luis Berger im Musikal "Servus Peter"
Luis Berger in er Rolle des Sigismund Schmitz im Erfolgsmusical "Servus Peter", der Homage an Peter Alexander, von und mit Peter Grimberg.
Luis muß wohl auch irgendwie von lustig kommen, denn er meint, dass es sich mit Humor und Frohsinn einfach besser Leben läßt als ohne. Das ist übrigens nicht nur seine Grundeinstellung für viele Lebenslagen, sondern spiegelt sich auch in seiner Musik und seiner Bühnenpäsenz wider. So z. B. auch in der Rolle des schönen Sigismund Schmitz in dem Erfolgsmusical „Servus Peter“ von Peter Grimberg, mit dem er in unregelmäßigen Abständen auf Tournee geht. Servus Peter ist eine Homage auf Peter Alexander und erzählt die Geschichte des legendären Weißen Rössl auf eine neue und liebenswerte Art Live in den verschiedensten Konzerthallen Quer durch Europa. Die Rolle des schönen Sigismund ist ihm sozusagen auf den Leib geschrieben und wird überall mit Lachsalven und standing Ovationen honoriert.
Weihnachten ist er dahoam und dann geht’s auf Tournee mit Servus Peter
Erst im Finale des Internationalen Alpen Grand Prix in Meran, dann im Finale der Goldenen Alpenkrone in Ainring bei Stefan Mross und jetzt geht Luis Berger auf die Musical-Bühne. Beim gebürtigen Fichtelgebirgler Luis Berger aus Mehlmeisel hat sich eine neue Weiche in der Musiklandschaft gestellt. Kennt man ihn bis jetzt als Stimmungsmacher und Sänger aus der volkstümlichen Ecke, hat er jetzt den Sprung in Richtung Musical gewagt.

„Servus Peter“ so heißt das Musical. Es ist eine Homage an den unvergessenen Peter Alexander. Angelehnt an den Film aus den  60ern „Das Weisse Rössl am Wolfgangsee“ schrieb Spitzenentertainer Peter Grimberg dieses Heile-Welt-Musical, scharte ein kleines aber feines Ensemble um sich und tourt damit bereits seit einigen Jahren durch Deutschland, Schweiz, Österreich und die Benelux Staaten.

Schlager und Gassenhauer
gepaart mit viel Witz und Humor

Die Handlung ist schnell erzählt: Der verliebte Oberkellner, Herr Peter, versucht mit allen Mitteln das Herz seiner Angebeteten Mariandl, der Wirtin des Weissen Rössls, zu gewinnen.  In dem Musical gibt es verschiedene Rollen, die das Publikum mit Schlagern und Gassenhauern, gepaart mit viel Witz und Humor in die 60ger und 70ger Jahre zurück versetzen. Eine davon verkörpert Luis Berger als  „Sigismund Schmitz“, der mit seiner Schwester „Marina“ im Weißen Rössel logiert und für einige Lachsalven sorgt.

Wie immer sind in einem Musical alle Rollen doppelt, bzw. auch dreifach besetzt. Damit ist gewährleistet, dass nicht durch Krankheit oder Doppeltbuchung eines Schauspielers die Vorstellung abgesagt werden muß. So auch der  Sigismund, der in der Rolle eigentlich ein versnobter Berliner ist und mit viel Berliner Tamtam die Bergwelt aufmischt.  Als sich nun trotzdem ein Engpass mit der Besetzung der Rolle abzeichnete, kam durch Zufall Luis Berger ins Spiel. Fred Weidler, der ehemalige Medienberater von Jürgen Drews, und Peter Grimberg, zwei eingefleischte Showbizkoryphäen, kennen sich seit Jahren. Als Peter Grimberg bei Fred Weidler nachfragte ob er denn nicht vielleicht einen „Sigismund“ wüßte, meinte dieser, ihm würde spontan der Luis Berger einfallen. Allerdings könne er sich nicht vorstellen, dass sich aus Luis Berger ein „Berliner“ machen ließe. Dennoch gab es ein Treffen, das damit endete, dass die Rolle des Berliner Sigismund für Luis Berger auf einen bayrischen Sigismund umgeschrieben wurde.

Man tut gut daran auf die Ratschläge der Kollegen zu hören,
sind sie doch allesamt Hochkaräter in der Szene


„Musical ist da eine ganz andere Welt. Ohne die vielen guten Ratschläge der Kollegen und auch deren Geduld und Unterstützung wäre das für einen Quereinsteiger wie mich gar nicht zu schaffen gewesen.“  Und, man tut gut daran auf sie zu hören, sind es doch alle Hochkaräter in der Szene. So sind z. B. Reba Williams, Katrin Claßen, Birgit Langer, die langjährigen Stimme des Fernando Express´, oder Didi Grimberg, der Bruder des Hauptdarstellers und Autors Peter Grimberg, fester Bestandteil im Ensemble. Nicht zu vergessen ist Horst Freckmann, der bereits bei Rudi Carrell das Goldene Mikrofon gewann und bei Servus Peter als Heinz Erhard eine Paraderolle abgibt, die nicht zu toppen ist.


„Trotzdem ist es für mich sehr schwer nach einem fertigen Drehbuch zu arbeiten“ sagt Luis Berger auf Nachfrage. „All die Jahre, die ich auf der Bühne bin, gab es immer nur zu improvisieren. Jede Veranstaltung ist anders, jedes Publikum ist anders und wenn du alleine bist, dann baust du dir aus deinem Repertoire das entsprechende Programm für den jeweiligen Auftritt immer spontan zusammen. Also bei mir ist das zumindest so.“
Luis Berger im Musikal "Servus Peter" Luis Berger im Musikal "Servus Peter" Luis Berger im Musikal "Servus Peter"
Vielleicht möchte ja der eine oder andere Veranstalter der das Musical Servus Peter gerne in seine Gegend holen, entsprechende Kontakte geben wir gerne weiter.
Töcktöcktöck… hey, der
Fred hat heut´ Geburtstag
Luis muß wohl auch irgendwie von lustig kommen, denn er meint, dass es sich mit Humor und Frohsinn einfach besser Leben läßt als ohne. Das ist übrigens nicht nur seine Grundeinstellung für viele Lebenslagen, sondern spiegelt sich auch in seiner Musik und seiner Bühnenpäsenz wider. So z. B. auch in der Rolle des schönen Sigismund Schmitz in dem Erfolgsmusical „Servus Peter“ von Peter Grimberg, mit dem er in unregelmäßigen Abständen auf Tournee geht. Servus Peter ist eine Homage auf Peter Alexander und erzählt die Geschichte des legendären Weißen Rössl auf eine neue und liebenswerte Art Live in den verschiedensten Konzerthallen Quer durch Europa. Die Rolle des schönen Sigismund ist ihm sozusagen auf den Leib geschrieben und wird überall mit Lachsalven und standing Ovationen honoriert.
Weihnachten ist er dahoam und dann geht’s auf Tournee mit Servus Peter
Das doppelte Lottchen ? - Nein der doppelte Berger ;-)
Erst im Finale des Internationalen Alpen Grand Prix in Meran, dann im Finale der Goldenen Alpenkrone in Ainring bei Stefan Mross und jetzt geht Luis Berger auf die Musical-Bühne. Beim gebürtigen Fichtelgebirgler Luis Berger aus Mehlmeisel hat sich eine neue Weiche in der Musiklandschaft gestellt. Kennt man ihn bis jetzt als Stimmungsmacher und Sänger aus der volkstümlichen Ecke, hat er jetzt den Sprung in Richtung Musical gewagt.

„Servus Peter“ so heißt das Musical. Es ist eine Homage an den unvergessenen Peter Alexander. Angelehnt an den Film aus den  60ern „Das Weisse Rössl am Wolfgangsee“ schrieb Spitzenentertainer Peter Grimberg dieses Heile-Welt-Musical, scharte ein kleines aber feines Ensemble um sich und tourt damit bereits seit einigen Jahren durch Deutschland, Schweiz, Österreich und die Benelux Staaten.

Schlager und Gassenhauer
gepaart mit viel Witz und Humor

Die Handlung ist schnell erzählt: Der verliebte Oberkellner, Herr Peter, versucht mit allen Mitteln das Herz seiner Angebeteten Mariandl, der Wirtin des Weissen Rössls, zu gewinnen.  In dem Musical gibt es verschiedene Rollen, die das Publikum mit Schlagern und Gassenhauern, gepaart mit viel Witz und Humor in die 60ger und 70ger Jahre zurück versetzen. Eine davon verkörpert Luis Berger als  „Sigismund Schmitz“, der mit seiner Schwester „Marina“ im Weißen Rössel logiert und für einige Lachsalven sorgt.

Wie immer sind in einem Musical alle Rollen doppelt, bzw. auch dreifach besetzt. Damit ist gewährleistet, dass nicht durch Krankheit oder Doppeltbuchung eines Schauspielers die Vorstellung abgesagt werden muß. So auch der  Sigismund, der in der Rolle eigentlich ein versnobter Berliner ist und mit viel Berliner Tamtam die Bergwelt aufmischt.  Als sich nun trotzdem ein Engpass mit der Besetzung der Rolle abzeichnete, kam durch Zufall Luis Berger ins Spiel. Fred Weidler, der ehemalige Medienberater von Jürgen Drews, und Peter Grimberg, zwei eingefleischte Showbizkoryphäen, kennen sich seit Jahren. Als Peter Grimberg bei Fred Weidler nachfragte ob er denn nicht vielleicht einen „Sigismund“ wüßte, meinte dieser, ihm würde spontan der Luis Berger einfallen. Allerdings könne er sich nicht vorstellen, dass sich aus Luis Berger ein „Berliner“ machen ließe. Dennoch gab es ein Treffen, das damit endete, dass die Rolle des Berliner Sigismund für Luis Berger auf einen bayrischen Sigismund umgeschrieben wurde.

Man tut gut daran auf die Ratschläge der Kollegen zu hören,
sind sie doch allesamt Hochkaräter in der Szene

„Musical ist da eine ganz andere Welt. Ohne die vielen guten Ratschläge der Kollegen und auch deren Geduld und Unterstützung wäre das für einen Quereinsteiger wie mich gar nicht zu schaffen gewesen.“  Und, man tut gut daran auf sie zu hören, sind es doch alle Hochkaräter in der Szene. So sind z. B. Reba Williams, Katrin Claßen, Birgit Langer, die langjährigen Stimme des Fernando Express´, oder Didi Grimberg, der Bruder des Hauptdarstellers und Autors Peter Grimberg, fester Bestandteil im Ensemble. Nicht zu vergessen ist Horst Freckmann, der bereits bei Rudi Carrell das Goldene Mikrofon gewann und bei Servus Peter als Heinz Erhard eine Paraderolle abgibt, die nicht zu toppen ist.

„Trotzdem ist es für mich sehr schwer nach einem fertigen Drehbuch zu arbeiten“ sagt Luis Berger auf Nachfrage. „All die Jahre, die ich auf der Bühne bin, gab es immer nur zu improvisieren. Jede Veranstaltung ist anders, jedes Publikum ist anders und wenn du alleine bist, dann baust du dir aus deinem Repertoire das entsprechende Programm für den jeweiligen Auftritt immer spontan zusammen. Also bei mir ist das zumindest so.“
Luis Berger im Musikal "Servus Peter" Luis Berger im Musikal "Servus Peter" Luis Berger im Musikal "Servus Peter"
Vielleicht möchte ja der eine oder andere Veranstalter der das Musical Servus Peter gerne in seine Gegend holen, entsprechende Kontakte geben wir gerne weiter.
Töcktöcktöck… hey,
der Fred hat heut´ Geburtstag
Das doppelte Lottchen ? - Nein der doppelte Berger ;-)
Luis Berger
Booking & Kontakt
Tel.: +49 (0) 6050 - 9128938
E-Mail: info@luis-berger.de
Luis Berger
Booking & Kontakt
Tel.: +49 (0) 6050 - 9128938
E-Mail: info@luis-berger.de